· 

Wohngebäudebrand in Osterhusen

Am Mittwochabend (29.12.2021) wurden die Feuerwehren Osterhusen, Hinte, Loppersum, Suurhusen, Groß-Midlum und Norden, sowie das DRK Hinte und Loppersum, um 19:03 Uhr zu einem Wohngebäudebrand in Osterhusen alarmiert.

Nur wenige Meter vom Feuerwehrhaus der Osterhuser Brandschützer war es  zu einem Brand in einer Doppelhaushälfte gekommen.

Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte das Feuer auf das Wohnzimmer des Gebäudes begrenzt werden.

Ein Angriffstrupp unter Atemschutzgerät konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und rasch löschen.

Durch ein Fenster wurde eine Abluftöffnung geschaffen und mit einem zweiten Strahlrohr von außen gelöscht.

Ein weiterer Trupp kontrollierte die angrenzende Haushälfte mit einer Wärmebildkamera auf eventuelles Feuer, welches sich ausgebreitet hat.

Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch etwas hin, da einige Glutnester in den Möbeln abgelöscht werden mussten.

Ein Teil des Brandgutes wurde durch das Fenster nach draußen gebracht und dort endgültig abgelöscht.

Abschließend wurde das Obergeschoss noch überprüft und das Gebäude mit einem Lüfter vom Brandrauch befreit.

Die Haushälfte ist durch die Brandeinwirkung und den Rauchschaden derzeit unbewohnbar. Der Bewohner und sein Hund

blieben unverletzt. Gegen 21:30 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Osterhusen, Hinte, Loppersum, Suurhusen, Groß-Midlum und Norden (mit dem Einsatzleitwagen 2 des Landkreises),

das DRK Hinte und Loppersum, der Energieversorger und die Polizei.